Wirtschaftsweiber wachsen

20.05.2011

Die Wirtschaftsweiber, ein bundesweiter Zusammenschluss von lesbischen Fach - und Führungskräften, starten nach einer regionalen Gruppe in Köln nun mit einer zweiten in NRW. Am 24. Mai gibt es in Münster einen ersten Informationsabend, am 7. Juni startet dann der erste Netzwerkabend. Dieser wird zukünftig regelmäßig an jedem ersten Dienstag eines Monats stattfinden.



Die Wirtschaftsweiber setzen sich für Gleichberechtigung und Gleichstellung von lesben in der Arbeitswelt ein. Wie in jedem Netzwerk, so geht es auch hier um fachlichen und persönlichen Austausch, gegenseitige Stärkung und eine selbstverständliche - auch berufliche - Zusammenarbeit. Im Netzwerk sind sowohl freiberuflich als auch festangestellte Frauen in unterschiedlichsten Positionen und aus allen Branchen organisiert. Das Spektrum reicht von Rechtsanwältinnen über Ingenieurinnen bis hin zu Geisteswissenschaftlerinnen und Coaches.
Wer Interesse an der Arbeit der Wirtschaftweiber und an der neuen Gruppe in Münster hat, erreicht die Wirtschaftsweiber in NRW so: nrw@wirtschaftsweiber.de

Der erste Netzwerkabend steht thematisch im Zeichen der Region und ihrer Bewohnerinnen. Es geht um ihre berufliche Praxis, ihre Unternehmen und die Frage, wie es sich in der Region wirtschaften lässt.

Weitere Infos zur bundesweiten Organisation: www.wirtschaftsweiber.de







zum Archiv

ANZEIGE



Neues von unseren Beraterinnen

Die Mäuse-Gruppe lebt

Neue Initiative zum sinnvollen Arbeiten im Alter mehr...

Das Quötchen ist wichtig

Jetzt ist sie da, die Frauenquote. Endlich? mehr...

"Ich faste jetzt doofe Gedanken"

Über den freundlichen Umgang mit sich selbst mehr...

Neu auf dem Marktplatz

Lena Kehl

Ingenieurbüro Kehl für Solartechnik
Profil ansehen...

Velma Tenié-Schneider

Praxis
Profil ansehen...

Sonja Müller

Akademie&Coaching ThetaVitale
Profil ansehen...