Ein Laden! Aber ganz anders ...

Birgit Ittershagen-Hammer ist Betreiberin eines Online Shops für Wohlfühl-Produkte

In einem früheren Leben war sie Fotografin, mit einem eigenen Studio, Auszubildenden „und allem Drum und Dran". Seit drei Jahren ist Birgit Ittershagen-Hammer Betreiberin des Online-Shop Livona. Denn ein Laden sollte es unbedingt sein.



Livona verkauft Bio-Weine Bio-Feinkost und Naturkosmetik. Ganz bewusst eine Mischung, die mit dem Genuss beim Essen beginnt und gerne mit dem Wohlfühlen in der Badewanne enden kann. „Gesundes Leben und Genießen, aber nicht der brutale Öko-Trip", das war es, wofür Birgit Ittershagen-Hammer vor mehr als drei Jahren eine berufliche Form suchte.

Ihre neue Selbstständigkeit sollte so flexibel sein, dass sie sich gut mit dem Familienleben mit Kind vereinbaren lässt. Ihr Fotostudio, das die gelernte Fotografin nach der Wende in Dresden gegründet hatte, hatte sie Jahre zuvor verkauft, als ein privater Umzug nach Berlin anstand. Mit der Rückkehr in ihre Heimatstadt war der Gedanke „Wieder ein Fotostudio?" nur flüchtig. „Ich wollte nicht mehr diese Zwänge, die mit einem Ladenlokal verbunden sind", sagt die Unternehmerin. „Der Kostendruck ist enorm. Es muss immer jemand drin stehen, alles muss funktionieren. Sie sind immer auf einem Tablett."

Birgit Ittershagen-HammerDie intensive Beschäftigung mit Naturprodukten und ein Besuch auf Deutschlands größter Naturkost-Messe, der Bio-Fach, gaben schließlich den Ausschlag für die Gründung des Online-Shops, der ein Rundum-Paket zum Verwöhnen bieten soll. „Ein bisschen naiv war der Start schon", sagt sie heute lachend. „Ich wusste anfangs nicht, auf was ich mich da einlasse." Dass Online-Handel komplizierter und auch kostenintensiver ist, als ursprünglich gedacht, ist eine Erfahrung der letzten Jahre. „Man lernt viel, das ist spannend. Aber es langer Weg, auf dem man auch eine Menge Geld versenken kann." Noch sei der Shop nicht dort, wo sie ihn gern hätte - als etablierte Marke für originelle und gesunde Verwöhnprodukte - aber er wächst stetig und erzählt sich weiter.

Mit Livona präsentiert die Händlerin ein Sortiment, das Kundinnen und Kunden nur zum Teil im stationären Bioladen finden. Was sie nicht im Lager hat, ordert sie bei den Produzenten und somit laufend frisch. 120 verschiedene Weine hat sie Angebot, die gesamte Produktpalette mit Gewürzen von Herbaria, besondere Wellness-Produkte und immer wieder regionale Marken kleiner Betriebe aus Sachsen, wie die Brennessel-Produkte von Elfi Braun aus der Grünen Vogtei.

Kleine Produzenten zu finden, die in einem Online-Shop vertreten sein wollen, findet Birgit Ittershagen-Hammer allerdings gar nicht so leicht. „Sie haben schnell Sorge, dass sie die Nachfrage nicht bedienen können", sagt sie. Und so ist mit der Akquise viel Netzwerkarbeit verbunden - Kontakte, die nicht nur geschäftlich guttun.
Denn das, so die Livona-Frau, sei das Einzige, das ihr aus der alten Selbstständigkeit fehle. „Den direkten Kundenkontakt vermisse ich manchmal. Ich gehöre nicht zu denen, die ihre Kunden per Mail oder telefonisch nerven. Das ist nicht mein Stil."

Livona finden Sie auf der existenzielle-Website auch bei den Kaufläden auf dem Marktplatz.








Frauen Wirtschaft News

IDEE-Förderpreis 2015

Bis zum 31.7.2015 können sich Gründerinnen wieder um den IDEE Förderpreis bewerben. mehr...


VdU Datenbank für Aufsichtsrats-Kandidatinnen

Die VdU Datenbank vermittelt Frauen,  die sich für eine Position im Aufsichtsrat interessieren, an Unternehmen. mehr...


Internationales Frauenfilmfestival 2015 in Dortmund

Um das Thema KOMFORT geht es beim diesjährigen internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln vom 14. – 19. April 2015. mehr...


ANZEIGE



Neues von unseren Beraterinnen

 Wie Sie Ihre Akquise-Gespräche richtig anpacken

Stehen Sie auch vor der stetigen Herausforderung, Kommunikation mit künftigen Kunden richtig einzufädeln und Akquise-Gespräche zu führen? mehr...

Manchmal wäre es schön zu wissen, was die Zukunft bringt

Über die Last des Entscheidens mehr...

Sind Erinnerungen nur Erinnerungen oder kann ich mehr daraus machen?

Diese Frage habe ich mir seit meiner Auszeit letztes Jahr immer wieder gestellt. Und: wie schaffe ich es, großartige Erkenntnisse weiterhin umzusetzen im Alltag. Ich habe einen Weg dafür gefunden. Ich schreibe die Erkenntnisse und meine Umsetzung auf. mehr...

Neu auf dem Marktplatz

Inka Scharenberg

Frau
Profil ansehen...

Heike Blum

K.u.g.e. Internet-Dienstleistungen
Profil ansehen...

Sandra Thoms

Romanmentoren
Profil ansehen...