Terminvereinbarung

 AW: AW: AW: Terminvereinbarung

16.03.2012, 17:07 von christa beckers

 Die dritte Mail, mit der Sie einen Termin vereinbaren möchten. Endlich hat es geklappt.

Aber wann war der Termin nochmal?



Die E-Mail als schnelles Kommunikationsmittel erweist sich mehr und mehr als Zeitfresser und als ärgerliche Notwendigkeit im Geschäftsleben.

E-Mails macht dümmer als kiffen

Diese Schlagzeile in einem Blog machte mich doch nachdenklich. Eine österreichische Digital-Therapeutin (!) Frau Anitra Eggler, bericht von einer britschen Studie, nach der bekiffte Menschen IQ-Tests besser lösen als Menschen, die durch E-Mails abgelenkt werden: E-Mails vermindern den gemessenen IQ-Wert um 10 % - doppelt so stark als bei Kiffern. (http://imgriff.com/2012/02/07/zeitverlust-durch-elektronische-kommunikation-e-mails-machen-dumm-aber-was-ist-die-alternative/)

Nun den, wer immer eine solche Studie ins Leben gerufen hat. Tatsache ist es, dass täglich bis zu 2 Stunden nur mit dem Bearbeiten von E-Mails zugebracht werden. Die meiste Zeit dabei wird allerdings beim Suchen nach der Korrespondenz verbracht.

Durchbrechen Sie diesen Kreislauf mit einer einfachen Angewohnheit:

  • Schreiben Sie so viel wie möglich in die Betreffzeile  und
  • Ändern Sie die Betreffzeile in der Antwortmail

Sie machen den Schriftverkehr für Ihr Gegenüber sehr viel klarer, aussagekräftiger und einfacher, wenn doch mal danach gesucht werden muss:

Terminvereinbarung, Montag, 19.3. 18.00 Uhr oder 19.30 Uhr? Wo?

AW: Terminvereinbarung, Montag, 19.30 Uhr im Büro Meitner-Straße.

Liebe Grüße

Christa Beckers

www.organisation-im-buero.de

 






zurück


30.03.2012, 10:37
Nele
Genial! Wie blöd ist man / frau tatsächlich schon geworden, sich immer nur darüber aufzuregen, dass man der Betreffzeile nichts entnehmen kann und man sich sinnlos durch hunderte Mails hangeln muss, statt es selber mal zu ändern? Diese kleinen organisatorischen Dinge sind sooo wichtig und leicht anzutrainieren. Danke für den Tipp!


Ihr Kommentar

Name:
E-Mail:
Sicherheitsabfrage: Bitte addieren Sie 3 und 2.

 




Ordnung ist das halbe Leben! Das weiß jeder - nur, warum fällt es so schwer, Ordnung zu schaffen oder zu halten? Ordnung und Organisation können Spaß machen, leicht von der Hand gehen und die alltägliche Arbeit unterstützen, findet Christa Beckers. In diesem Blog bekommen Sie zu jeder organisatorischen Herausforderung eine passende Lösung. Das kann die richtige Arbeitsmethode, das optimale Selbstmanagementtool oder einfach ein kleiner Hinweis sein, wie etwas einfacher funktioniert - Methoden, Tipps und Tricks für Ihre Arbeitsorganisation und Ihr Büromanagement. Und wenn Ihre Lösung noch nicht dabei ist: einfach nachfragen.

ANZEIGE



Neues von unseren Beraterinnen

Verkaufen leicht gemacht!

Video: Die 5 Phasen des Verkaufsgesprächs mehr...

Zahlen - Dein Freund und Helfer

Besser als ihr Ruf mehr...

Manchmal ist alles zäh

Wenn die Lust Pause macht mehr...

Bilanz ziehen auf andere Art!  

.... als sehr individuelle Standortanalyse für persönlichen und professionellen Erfolg   mehr...

Familienunternehmer lieben Unabhängigkeit!  

Die aktuelle Studie der Handelskammer Hamburg und dem Hamburger Institut für Familienunternehmen beweist es   mehr...

Lust auf Arbeit mit 60

Von Stacheln und Spielräumen mehr...

Nachdenklichkeit am Jahresende

Wie stark sind wir von der Gesellschaft programmiert? mehr...

Was willst du eigentlich im Alter?

Vom Recht auf Faulheit und notwendigen Arbeiten mehr...

Bieten Sie Ihren Kunden die „richtige“ Dienstleistung an?!  

Mit Dienstleistungen ist es zuweilen wie mit der Katze im Sack: Ob sie das halten, was versprochen wurde, weiß ein Auftraggeber oft erst hinterher. Hat der Unternehmensberater richtig gute Arbeit geleistet? Wurde das Seminar kompetent, spannungsreich und praxisorientiert geleitet? Und entspricht die neue Imagebroschüre wirklich allen Erwartungen? mehr...

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter? (Teil 4)

Seine Teammitglieder und Mitarbeiterinnen zu motivieren ist kein Hexenwerk. mehr...