Samstag , Dezember 3 2022
Home / Aktuell / CBD Online kaufen – Können CBD Produkte frei gekauft werden?

CBD Online kaufen – Können CBD Produkte frei gekauft werden?

CBD-Produkte sind nur dann frei handelbar, wenn diese also nicht als Arzneimittel eingestuft sind. Produkte wie CBD-Kapseln und CBD-Öl erfüllen die gesetzliche Definition von Lebensmitteln. Per Definition sind sie also keine Drogen. Daher kann und darf man CBD Online kaufen.

CBD Online kaufen – Ist dies nun erlaubt?

Natürlich wäre es toll, wenn die Antwort auf diese Frage einfach ja wäre. Eigentlich ist es nicht so einfach. Denn viele der CBD-Produkte können mittlerweile legal erworben werden. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass „CBD keine Droge ist“.

Hanf darf verkauft werden, solange es sich um eine sogenannte EU-Hanfsorte oder Hanfsorte mit einem THC-Gehalt von weniger als 0,2 % handelt. Dies ist häufig bei CBD-Blüten der Fall. Völlig legal ist übrigens auch derer reine Konsum von CBD-Blüten.

Darf man als Privatperson CBD Produkte besitzen und / oder kaufen?
Natürlich sind aufgrund des Wirkstoffs CBD und damit Produkte wie CBD-Öl, die aus EU-zugelassenem Hanf hergestellt werden, in der EU nicht verboten. Ob legal oder nicht, die aktuelle Antwort ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, aber man kann CBD-Hanfblüten an fast jedem Kiosk oder Feinkostladen kaufen und ist nicht mehr wegzudenken. Es besteht auch die Möglichkeit, persönlich in CBD-Läden einzukaufen, die mittlerweile in allen Städten zu finden sind. Ansonsten kann man auch CBD Online kaufen. CBD-Produkte können ab 18 Jahren gekauft werden.

CBD Online kaufen – was ist zu beachten?

Der Blick in das Impressum des Onlineshops ist sehr informativ und ein guter Anfang, um CBD Online zu kaufen. Hier sind unter anderem Verantwortlicher, Firmenanschrift, Gewerbeanmeldung und die allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) angeben. Auf einen Blick sehen Sie, wo sich der Firmensitz befindet, wer dahintersteckt und welche Transaktionen erfasst wurden. Beispielsweise kann ein rein kommerzielles Unternehmen keine eigenen CBD-Produkte herstellen. Diese Produkte werden als „White-Label“-Produkte bezeichnet. Sie werden von einem großen Hersteller für das Handelsunternehmen produziert.

Welche Richtlinien muss ein Hersteller für das Herstellen von Hanf Produkten erfüllen?

Alle Hersteller müssen die von ihnen hergestellten und verkauften Produkte entsprechend ihrer Verwendung genehmigen oder registrieren. Um beispielsweise Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel herstellen zu dürfen, muss eine Transaktion für die Herstellung von Lebensmitteln vorliegen. Auch der Betrieb, in dem die Produktion stattfindet, muss behördlich zugelassen sein. Qualitätsstandards wie HACCP und BIO sind im Lebensmittelbereich aktiv. Im Gegensatz dazu sind Kosmetikhersteller zusätzlich zu den Handelsvorschriften verpflichtet, ihre Produkte auf dem European Cosmetics Product Notification Portal zu registrieren. Angaben zu Gewerbeberechtigungen und Herstellern müssen im Impressum jeder Website deutlich erkennbar sein.