Sonntag , August 1 2021
Home / Beauty / Wellness in der kalten Jahreszeit – so entkommen Sie dem Winterblues

Wellness in der kalten Jahreszeit – so entkommen Sie dem Winterblues

Die dunklen, kalten Wintermonate sind für viele jedes Jahr aufs Neue eine große Herausforderung. Nur wenige Stunden Tageslicht bleiben uns in dieser Zeit und an besonders trüben Tagen scheint es manchmal sogar gar nicht so richtig hell zu werden. Ohnehin ist es oft zu kalt und zu nass draußen, um sich zu Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände zu motivieren.

Kein Wunder also, dass Winterdepressionen eine ganz reale Erscheinung sind und sich die Anfälligkeit für Depressionen in dieser Jahreszeit bei einigen Menschen deutlich erhöhen kann.

Natürlich kann auch das beste Wellnessprogramm der Welt bei einer echten Depression nicht helfen, diese gehört selbstverständlich ärztlich oder therapeutisch behandelt. Wenn es sich allerdings nur um ein leichtes Stimmungstief handelt gibt es durchaus Mittel und Wege, sich die Wintermonate mit etwas Self-care schöner zu gestalten und die kalte, dunkle Jahreszeit ganz bewusst als Zeit für Ruhe, Entspannung und Entschleunigung zu nutzen und damit das positive in diesen Monaten hervorzuheben und sich darauf zu konzentrieren. Auch kann nach ärztlicher Absprache die Einnahme von Vitamin D und die Nutzung von Tageslichtlampen helfen, Ihre Stimmung zu heben.

 

Die bewusste Auszeit vom Alltag

Ob Sie sich einen ganzen Wellness Tag gönnen möchten oder sich nur eine Stunde Zeit nehmen können – es wird Ihnen gut tun, sich in diesem Moment ganz bewusst auf Ihre eigenen Empfindungen und Ihren Körper zu konzentrieren. Sorgen Sie für eine mit angenehmem Licht, ruhiger Musik, ihrem Lieblingsgetränk und vielleicht auch etwas Aromatherapie in Form von einer Duftlampe für eine gemütliche Stimmung. Lassen Sie in dieser Zeit bewusst den Alltag draußen und legen Sie wenn möglich vielleicht auch Ihr Smartphone für eine Weile oder sogar den ganzen Tag beiseite. So kann auch ihr Geist einmal wieder zur Ruhe kommen und wird nicht alle paar Minuten von einer neuen Nachricht wieder „aufgeschreckt“.

Ihr Wellness Programm sollten Sie dann ganz nach Ihren Vorlieben gestalten – wie wäre es zum Beispiel mit einem warmen Schaumbad und einem anschließenden Beautyprogramm mit Gesichtsmaske, Bodylotion, Maniküre und ihren liebsten Hautpflegeprodukten? Vielleicht möchten Sie sich auch Zeit für etwas Yoga und Meditation nehmen und Ihrem Körper durch sanfte Bewegungen etwas Gutes tun. Oder Sie lassen es sich richtig gut gehen und gönnen sich eine professionelle Wellnessbehandlung, beispielsweise in Form einer wohltuenden Thai-Massage oder einer Kosmetikbehandlung. Für manche Menschen besteht Self-care und Wellness auch darin, endlich mal wieder ungestört stundenlang ein Buch zu lesen, mit der besten Freundin zu telefonieren, sich Zeit zum Kochen oder für ein anderes Hobby zu nehmen.

Wichtig ist dabei: Nehmen Sie diese Auszeiten als wichtige Termine ernst und sehen Sie sie als feste Verabredungen mit sich selbst. Sich um das eigene Wohlbefinden und die mentale Gesundheit zu kümmern ist wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.

Eine gesunde Balance aus dem stressigen Alltag mit Berufsleben und sonstigen Verpflichtungen sowie bewussten Pausen mit Ruhe, Entspannung und Zeit für alles, was Sie glücklich macht trägt unmittelbar zu einem gesunden, zufriedeneren Leben bei und kann auch als Burnout-Prävention gesehen werden. Finden Sie heraus, welche Aktivitäten Ihnen auch während der dunklen Jahreszeit Freude bereiten, Ihnen Entspannung bringen und nehmen Sie sich dafür so regelmäßig wie möglich Zeit.